transpersonale
prozessarbeit
Karin Juraubek Rutschmann, Kunsttherapie
kunsttherapie

Die Kunsttherapie

nutzt unser kreatives Gestaltungspotenzial. Dabei kann fast alles zum Spiel- und Gestaltungsmaterial werden (Farben, Ton, Papier, Holz etc.). Es macht uns begreifbar, was schwer in Worte zu fassen ist oder noch im Dunkeln des Bewusstseins ruht. Dabei geht es weder um Leistung noch um Ästhetik, sondern um eine Annähe­rung an uns selbst. Die Farben in ihrer ganzen Palette zu erfahren und damit schöpferisch zu sein, ist ein Abenteuer, kann frische Kräfte frei­setzen sowie Trost und Zufriedenheit vermitteln.
Neben meiner Ausbildung und Arbeitserfahrung schafft meine eigene künstlerische Auseinandersetzung den tragenden Boden zu dieser Therapieform.
Mein Atelier soll Ihnen ein geborgener Raum sein, der Sie unterstützt, tiefer mit sich in Kontakt zu kommen.
Du musst selbst der Wandel sein, den die Welt vollziehen soll.
Mahatma Gandhi
©zenart 11 update 18.08.18